Physiotherapie & Osteopathie Arlett Göthel in Limbach-Oberfrohna bei ChemnitzPhysiotherapie & Osteopathie Arlett Göthel in Limbach-Oberfrohna bei ChemnitzPhysiotherapie & Osteopathie Arlett Göthel in Limbach-Oberfrohna bei Chemnitz

Hier finden Sie einige Erläuterungen zu Behandlungsmethoden. Diese haben wir für Sie in externen Weiterbildungen erlernt und vielfach angewendet.
Um unser Wissen zu erweitern und zu festigen., sind wir stets auf der Suche nach neuen Behandlungsmethoden und Schulungen. Nur so können wir Ihnen immer die besten Therapien für Ihre Gesundheit anbieten.


Bobath Methode

Die Bobath Methode ist ein therapeutisches Verfahren, das zur konservativen Behandlung der infantilen Zerebralparese entwickelt wurde. Sie ist ein systematisches Training zur Herstellung der normalen Tonuslage, zur Anbahnung höherintegrierter Bewegungs- und Haltungsreflexe und zur Unterdrückung pathologischer Reflexmuster. Die Bobath Methode wird auch als Behandlung zur Verhinderung bzw. Abschwächung spastischer Lähmungserscheinungen bei Patienten mit Apoplexi, Schädelhirtrauma, Hirntumoren erfolgreich angewendet.


PNF (propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation)

gestörte Partialfunktionen werden innerhalb komplexer Bewegungsabläufe (Pattern) mitgeführt. Die gezielte Stimulation von Propriorezeptoren dient der Erleichterung (Bahnung) angestrebter muskulärer Aktivitäten
Anwendung: vor allem bei Störungen der Spinalmotorik, Erkrankungen des Rückenmarks und peripherer Nerven


Schlüsselzonenmassage + manuelle Therapie nach Dr, Marnitz

ist eine Kombination aus kleinflächig gezielter Tiefenmassage an Muskulatur, Sehnen, Bändern und Gelenken. Sie besteht aus mobilisierenden manualtherapeutischen Maßnahmen und einem individuell erstellten Hausaufgaben- und Übungsprogramm. Sie eignet sich vor allem bei orthopätischen Erkrankungen zur Mobilisation und Schmerzlinderung, bei akuten und chronischen Gelenkerkrankungen, bei Bewegungseinschränkungen, zur Behandlung vor und nach Operationen. Durch Lösung der Gelenkblockaden verbessert es nebenbei über das vegetative Nervensystem die Funktionen der Inneren Organe. Da die Methode nicht großflächig die Durchblutung fördert, ist sie auch besonders zur Behandlung von Ödempatienten geeignet.


Wirbelsäulenarbeit nach Dorn und Breuss

Schmerzen, Funktionsstörungen und Veränderungen des Gewebes nicht nur am Rücken, sondern auch in jeder anderen Körperregion, sind oft Folgen von Fehlstellungen und Blockierungen der Wirbelsäule. Die Therapie liegt darin, dass der Therapeut die Fehlstellungen der Wirbel fühlt und sie korrigiert. Die Dorn-Therapie ist eine einfache und dennoch sehr wirksame Methode. Die Wirbelsäulenmassage nach Breuss ist eine feine, energetische Rückenmassage. Seelischen und körperlichen Verspannungen lösen sich, die Regeneration wird eingeleitet. Die von Rudolf Breuss entwickelte Massage ist eine ergänzende Behandlung zur Dorn-Methode, aber auch als eigenständige Behandlung sehr erfolgreich.


Triggerpunktbehandlung nach Simons und Travell

Das Wort Triggerpunkt stammt aus dem englischen „to trigger“ und bedeutet auslösen. Gemeint ist damit das Auslösen von fortgeleiteten Schmerzen. Dies ist eine typische Eigenschaft von Triggerpunkten. Die Schmerzen von Triggerpunkten können sehr verschieden sein. (von Ziehen über Brennen, ausstrahlende Schmerzen in entfernte Körperregionen bis zum Gefühl der Kraftlosigkeit) In einem Muskel können viele Triggerpunkte vorkommen oder in verschiedenen Muskeln gleichzeitig auftreten. Das Resultat kann ein komplexes Schmerzmuster sein. Ein geschulter Therapeut kann diese Triggerpunkte erkennen und über weiche manuelle Techniken behandeln.


Manuelle Extension der Halswirbelsäule

Die Behandlungstechnik kombiniert Dehnung mit segmentalen Druck- und Zugreizen, Weichteiltechniken und geführten Bewegungen. Mit unterschwelligen Reizen werden schmerzbedingte Bewegungseinschränkungen gelöst und das Bewegungspotential erweitert. Segmentale Reizungen im Bereich aller Gelenkverbindungen, Iritationen im Nervenwurzelbereich und Halsymphaticus, sowie Insuffizienzerscheinungen im arteriellen System werden zurück gedrängt bzw. gelöst.


Zentrifugalmassage nach Siegel

Sie ist eine alternative Heilmethode, um Schulter- Arm- Problematiken zu behandeln. Die Spezifika liegt in der Behandlung mit Seife und Wasser als Gleitmittel. Mit speziellen Grifftechniken und Gelenkmobilisationen werden alle Strukturen behandelt.


Progressive Muskelrelaxation nach Jakobson

Diese Entspannungsmethode wurde von dem amerikanischen Arzt Jakobson entwickelt und fand in Deutschland als verhaltenstherapeutische Methode in der Angstbehandlung Eingang. Seit den 70er Jahren wird die Methode für Patienten mit Stressproblemen eingesetzt. Dieses Entspannungsverfahren besteht aus einem Training der Wahrnehmung von muskulärer Spannung und Entspannung. Der Patient erlernt die Fähigkeit durch gezielt Entspannung die vegetative Umschaltung auf Ruhe und Erholung herbeizuführen. In Ergänzung der Schmerztherapie gibt dieses Verfahren dem Patienten die Möglichkeit, der Schmerz verstärkenden Muskelverspannung entgegen zu wirken.


Manuelle Lymphdrainage ( MLD)

MLD ist eine spezielle Behandlungstechnik, die das Ziel des Abtransportes von Gewebsflüssigkeit verfolgt. Die dosierte Drucksteigerung im Gewebe begünstigt die Aufnahme von Gewebsflüssigkeit in die Lymphbahnen. Die reflektorische Dehnung des oberflächlichen Gewebes regt die Automotorik der Lymphgefäßmuskulatur an, führt zu deren regelmäßigen Kontraktionen und sorgt somit für einen optimalen Abtransport der Lymphflüssigkeit. Ziel ist es, die Schwellungen und Verklebungen durch das Gewebeeiweiß zu beseitigen, eine Entspannung der betroffenen Körperregion, Schmerzfreiheit und eine Neubildung von Lymphgefäßen an den Unterbrechungsstellen zu erreichen. Die Kompressionsbehandlung vermeidet die Reödematisierung des Gewebes Behandlungsschwerpunkte sind u. a.: Oedeme versch. Ursachsen (angeboren, postoperativ, Schwangerschaft, Bestrahlungen), Kopfschmerzen und Migräne, chronisch venöse Erkrankungen, Schuppenflechte, rheumatologische Erkrankungen, Arthrosen und Verstauchungen.


Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie ist eine Methode zur Diagnostik und Therapie funktioneller Störungen des Bewegungssystems mit Akzentuierung der Gelenkdysfunktionen und sekundärer reflektorisch vermittelter Störung an anderen Organen. Das therapeutische Prinzip beruht auf einer mobilisierenden Behandlung von sog. Blockierungen, Schmerzen, myofascialen Triggerpunkten; die weitere funktionelle Organerkrankungen und Schmerzsyndrome am Bewegungsapparat ausgelöst haben können.

Physiotherapie & Osteopathie Limbach-Oberfrohna - Sachsen
Datenschutz | zurück nach oben